BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
05964 480
Link verschicken   Drucken
 

Übergang zur Schule

 

 

 

 

Das letzte Kindergartenjahr als Brückenjahr zur Grundschule

Brueckenjahr

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule stellt für alle Kinder und ihre Familien ein besonderes Ereignis dar. Kindertageseinrichtungen und Schulen können durch jeweils angemessene individuelle Förderung unter Einbeziehung der Eltern einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Übergangs leisten. Das "Brückenjahr", im letzten Jahr vor der Einschulung, soll die gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsarbeit der Kindertagesstätte mit der Grundschule stärken.

 

Ziel des „Brückenjahres“ ist es deshalb, die Anschlussfähigkeit von Kindergarten und Schule bezogen auf den Bildungsverlauf der Kinder zu verbessern. Kindergarten und Schule entwickeln daher ein gemeinsames Bildungsverständnis. Dafür sollen Elternhaus, Kindertageseinrichtungen und Schule eng zusammenarbeiten.

 

Für die Kinder haben wir im letzten Kindergartenjahr das Angebot des Schulclubs, d. h. die „Vorschulkinder“ treffen sich 1x im Monat, um Beziehungen zu knüpfen und als Schulkindgruppe die Kinder aus den anderen Gruppen zu erleben. Wir beginnen mit Kennenlernspielen, Bewegungsübungen zur Körperwahrnehmung, Wettspiele draußen, kleinen Rollenverteilungen zum darstellendem Spiel usw.


Die Schulvorbereitung der Kinder wird gemeinsam mit Verantwortlichen der Grundschule Holte in einem festgeschriebenen Kooperationsvertrag berücksichtigt. So können wir Qualitätsentwicklung und die Zusammenarbeit in diesem Bereich gewährleisten.

 

Unsere Vorstellungen zur Gestaltung des Brückenjahres bzw., über welche grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten in den wesentlichen Entwicklungsbereichen alle Kinder beim Schuleintritt verfügen und sie darin "topfit" sein sollten, sind in einem Flyer zusamengefasst, der hier heruntergeladen werden kann.