05964 480
Link verschicken   Drucken
 

Nachrichten, Januar - Juni 2018

27.06.2018

Abschiedsfest der Vorschulkinder

Am Mittwoch, den 27. Juni 2018 feierten 21 Vorschulkinder ihren Abschied von der Kindergartenzeit. Dazu waren alle Eltern, sowie die Lehrerinnen der Grundschule Holte geladen.

 

Es begann mit einer Andacht in der St. Clemens Kirche. Die Leiterin Anita Feltmann begrüßte alle Gäste, sowie den Träger der Einrichtung, Pastor Andreas Bleise. Es wurde gesungen, vorgebetet und am Altar getanzt zum Lied: "Jesus segnet die Kinder." Die Vorschulkinder führten die Geschichte: "Der kleine Hase kommt bald zur Schule" vor und jedes Kind wurde am Ende einzelnd gesegnet. Zum Schluss sangen alle pädagogischen Mitarbeiterinnen ein Segenslied für die Kinder vor.

 

Im Anschluss wurde auf der Tummelwiese gefeiert. Jede Familie brachte für das Büfett etwas zum Teilen mit. Als Erinnerung an die Kindergartenzeit wurde den Mitarbeiterinnen ein Spielteppich überreicht.

 

Wir wünschen allen Vorschulkindern und ihren Familien schöne Ferien und einen guten Start in die Schule !

 

Fotos von diesem Abschiedsfest gibt es auch im zugehörigen Fotoalbum zu sehen.

 

 


26.06.2018

Gänseblümchenfest

Am Dienstag, den 26. Juni 2018 feierte die Krippe ihr Gänseblümchenfest. Dazu waren alle Krippenkinder mit ihren Eltern und Geschwistern eingeladen.

 

Es begann mit einem Sitzkreis. Die Leiterin Anita Feltmann begrüßte alle Gäste. Im Anschluss zeigten die Kinder ein Gänseblümchenfingerspiel. Danach wurden die Kinder für den Tanz "Gänseblümchen" verkleidet. Stolz gingen die Kinder um die Blumenwiese zum Gesang herum. Die Sonne und die Biene kamen in der zweiten und dritten Strophe zum Vorschein.

 

Die Eltern bedankten sich mit einem Präsent bei den pädagogischen Mitarbeiterinnen. Das Büfett wurde eröffnet. Dazu brachte jede Familie etwas zum Teilen mit.

 

12 Kinder wechseln von der Krippe in den Regelbereich. Wir wünschen allen Kindern einen guten Start.

 

Fotos vom Gänseblümchenfest gibt es auch im zugehörigen Fotoalbum zu sehen.


14.06.2018

Schultüte basteln

Am Donnerstag, den 14. Juni 2018, bestand das Angebot für die Eltern mit ihrem Vorschulkind eine Schultüte zu basteln. Der Kreativkreis erklärte sich dankender Weise bereit, dass jedes Kind individuell sein Motiv aussuchen durfte. So gab es einen Koko, Haie, Elfen, ein Chamäleon, Fußballspieler, Prinzessinnen, Einhörner, Elfen, Rennautos und Ninja.

Gebastelt werden konnte am Vormittag von 8:00 bis 10:00 Uhr oder am Nachmittag von 14:00 bis 16:00 Uhr.

 

Viel Spaß am ersten Schultag !

 

Fotos von dieser Bastelaktion gibt es im zugehörigen Fotoalbum zu sehen.


01.06.2018

Übernachtung im Kindergarten

 

Erst einmal die Schatzkarte gut studieren !

 

Wie kommen wir wohl am besten zum gesuchten Schatz ?

In der Nacht von Freitag, den 01. Juni 2018 auf Samstag, den 02. Juni 2018 durften die Vorschulkinder im Kindergarten übernachten. Die Kinder konnten an diesem Abend um 18:00 Uhr gebracht werden.

Nachdem die Eltern den Schlafplatz hergerichtet hatten, gab es zunächst einmal ein leckeres Abendbrot für die 21 Vorschulkinder. Danach ging es auf Schatzsuche. Auf dem Weg mussten die Kinder ganz mutig sein und viele Aufgaben lösen. Als wir endlich den Schatz gefunden hatten, gab es eine Überraschung aus der Schatzkiste.

 

Müde und aufgeregt ging es zum Kindergarten zurück und wir machten uns für die Nacht fertig. Es gab eine Gute Nacht Geschichte und die Erzieherinnen wünschten uns eine Gute Nacht. (Wir schliefen sofort ein !!! - Kleiner Scherz).

 

Am nächsten Morgen waren die Kinder sehr stolz und glücklich eine Nacht im Kindergarten verbracht zu haben.

 

Fotos dazu gibt es im zugehörigen Fotoalbum zu sehen.


17.05.2018

Maiandacht im Kindergarten

Am 17. Mai 2018 haben wir mit Pastor Bleise und allen Kindern eine Maiandacht im Kindergarten gefeiert.

Mit Liedern, Fürbitten und Gebeten haben wir unsere Gottesmutter Maria geehrt. Die Kinder durften Blumen mit zum Kindergarten bringen für unseren Maialtar in der Halle.

 

Hier gibt es dann noch:


15.05.2018

Ausflug zum Tierpark Nordhorn

Am Dienstag, den 15. Mai 2018 machten wir mit allen Vorschulkindern unseren Ausflug zum Tierpark Nordhorn.

 

Viele Fotos von unserem Ausflug gibt es auch im zugehörigen Fotoalbum zu sehen.


08.05.2018

Schulclub-Hochbeet

Nachdem das Hochbeet fertiggestellt war, pflanzten wir mit den Vorschulkindern die verschiedenen Gemüsesorten, Erdbeeren und Kräuter.

 

Es folgt nun eine spannende Zeit, in der wir die Samen und Kartoffelpflanzen beim Wachsen beobachten. Gleichzeitig übernehmen die Vorschulkinder die Verantwortung für das Hochbeet, kümmern sich um die Pflege und die regelmäßige Bewässerung.

Wir freuen uns auf die Ernte.

 

Viele Fotos dazu gibt es im zugehörigen Fotoalbum zu sehen.


04. & 05.05.2018

Arbeitseinsatz

Am Freitag den 04.05.2018 und am Samstag den 05.05.2018 waren viele fleissige Hände im Kindergarten im Einsatz, um mehrere Sachen zu erneuern und damit den Kindergarten noch schöner zu machen.

 

So wurden mit der Hilfe tatkräftiger Väter, Mütter und Kindern der Bauwagen neu verkleidet, die Vogelnestschaukel der Krippe herausgehoben und die morschen Balancierbalken entsorgt. Der Tunnel und das Zelt bekamen eine neue Begrünung durch Efeu und an dem Zaun wurden selbstgemalte Latten der Vorschulkinder angebracht. Die Steine auf dem Krippenspielplatz wurden alle herausgenommen und gestapelt.

 

Wir bedanken uns bei den fleißigen Kindern: Edgar, Elfriede, Emmi, Vincent, Larissa, Laurenz, Laurenz, Maleen, Maximilian, Johanna, Felix, Timo, Thea, Lina, Emilia, Isabelle.

 

Herr Benoitz leistete gute Vorarbeiten und montierte die alten Bretter schon am Freitag zusammen mit seinem Arbeitskollegen Tobias ab. Herr Schnieders, Frau Book und Herr Book, Herr Hüßing, Herr Burke, Herr Kramer. Herr Timmermann, Frau und Herr Lohe, Herr Sandmann , Herr Stütz, und Frau Feltmann waren dann am darauffolgenden Samstag im Einsatz.

 

Wir sagen allen Helfern: "VIELEN DANK !"

 

Fotos zu dieser Aktion gibt es im zugehörigen Fotoalbum


24. & 25.04.2018

Besuch der Holafee

Die Grundschulen sind verpflichtet die Lernausgangslage jedes Schulneulings zu erfassen. Zu diesem Zweck wurden die Vorschulkinder am 24. und 25. April 2018 in den "Holter Zauberwald" der Grundschule Holte eingeladen.

 

Es gab spannende Aufgaben zu bewältigen. Während die Kinder den Zauberwald eroberten, waren die Eltern nach einem Rundgang durch das Schulgebäude zu einer Tasse Kaffee eingeladen.


11.04.2018

Thema-Abend „Was gehört in die Brotdose ?“

Am 11. April 2018 haben der Förderverein und das Kindergartenteam St. Marien Holte-Lastrup in Zusammenarbeit mit der AOK einen Eltern-Infoabend im Kindergarten veranstaltet. Thema des Abends war: „Was gehört in die Brotdose ?“ bzw. ganz allgemein "Ernährung".

 

Ziel des Elternabends war es u.a. Erfahrungen auszutauschen, die Lebensmittelpyramide zu den Inhalten Schlappmacher bzw. Fitmacher kennenzulernen, eine Genussübung mit Schokolade und eine Massage für das Gesicht zu erleben. Ferner wurden viele Tipps und Kostproben gemeinsam erarbeitet.

 

Das von der Referentin Nicole von Ehrlich (Gesundheitsmanagement Prävention, AOK Meppen) zusammengestellte Fotoprotokoll dieses sehr informativen Abends kann heruntergeladen werden:

Fotoprotokoll Thema-Abend 11-04-2018

Referentin Nicole von Ehrlich 

 Bei der Gruppenarbeit

(Bilder oben und untere Reihe)


07.04.2018

Ein Hochbeet vom Förderverein

 

Begutachtung des Baumaterials:

 

"Haben wir auch alles ?"

Der Kindergarten hat ein schönes neues Hochbeet. Gebaut wurde unser Hochbeet von Torsten Sandmann und Alfons Grote-Völker vom Förderverein am Samstag den 07. April 2018. Wir sagen herzlichen Dank.

 

Wenn bereits Kinder ihr eigenes Gemüse säen, pflegen, ernten und gemeinsam essen, verändert das ihre Einstellung zu Lebensmitteln und verbessert ihre Ernährungsgewohnheiten nachhaltig. Das Erleben von Natur mit allen Sinnen und der selbstverständliche Umgang mit Erde, Wasser, Saatgut und Pflanzen ermöglicht den Kleinen eine intensive Erfahrung, die sie in unserer medialen Welt viel zu selten machen können. Durch verschiedene Reifezeiten der Arten wird das Hochbeet für mehrere Monate genutzt.

 

Welche Mutter, Vater, Oma oder Opa, Nachbar oder Interessierte hat Lust und Zeit, sich intensiv um das Hochbeet zu kümmern und mit den Kindergartenkindern zu pflegen ? Der melde sich bitte im Kindergarten unter 05964 - 480 oder kommt einfach vorbei.

 

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung !

Hier soll es stehen ! 

Man braucht kleines Werkzeug ...

... und auch grosses !  

 Letzte Feinarbeiten

... und zum Schluss hilft auch noch die ganze Familie mit.


06.04.2018

Vorschulkinder beten gemeinsam den Kreuzweg

Uns war es wichtig, dass die Kinder den Weg des Herrn mit ihren Sinnen erleben und erfahren können. So gingen wir am 06. April 2018 die 15 Stationen des Kreuzweges draußen um die St. Clemens Kirche und zum Friedhof. Bei jeder Station wurde gebetet und ein Lied gesungen.

Station 1: Jesus wird verurteilt
Station 2: Jesus nimmt das schwere Kreuz auf seine Schulter
Station 3: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz
Station 4: Jesus begegnet seiner Mutter
Station 5: Simon hilft Jesus
Station 6: Veronika reicht Jesus das Schweißtuch
Station 7: Jesus fällt zum zweiten Mal
Station 8: Jesus begegnet den weinenden Frauen
Station 9: Jesus fällt zum dritten Mal
Station 10: Jesus wird seiner Kleider beraubt
Station 11: Jesus wird an das Kreuz genagelt
Station 12: Jesus stirbt am Kreuz
Station 13: Jesus wird vom Kreuz genommen und seiner Mutter in den Arm gelegt
Station 14: Der Leichnam Jesu wird ins Grab gelegt
Station 15: Jesus steht von den Toten auf

 

Am Ende stellten wir uns um das große Kreuz auf dem Friedhof und tanzten das HALLELUJA.


12.03.2018

Tierisch etwas los im Kindergarten !


 

In den letzten Wochen besuchten uns viele Tiere mit ihren Besitzern im Kindergarten: ein Hund, ein Axolotl, eine Katze, ein Zwerghamster, ein Pferd, zwei Bartagamen, ein Kaninchen und ein Lamm. Hautnah konnten die Kinder die Tiere anschauen, zum Teil berühren und erfuhren viel über Haltung, Ernährung, Herkunftsland und Verhaltensweisen der Tiere.

 

Herr Stütz zeigte den Krippenkindern im Gruppenraum die Hauskatze „Pumi“. Die Kinder durften die Katze nicht nur bestaunen und von weitem anschauen, sondern befühlen und streicheln. Im Anschluss sagen sie das Lied „Miezekatze tanze“.

 

Ein exotisches Tier im Aquarium brachte Frau Müller mit, einen Axolotl. Eine uralte Art der Schwanzlurche, die ursprünglich aus Mexiko stammt. Durch einen Globus wurde den Kindern das Ursprungsland gezeigt. Die Kinder hatten Spaß, wie der Axolotl sich mit Wasser vollpumpte und dann wieder zu Boden sank.

 

Frau Möller trug einen kleinen Käfig zu uns herein. In ihm hatte der Zwerghamster „Charly“ sein Zuhause. Eigentlich ist er ein nachtaktives Tier, doch die vielen Kinderstimmen machen ihn neugierig, und er kam immer wieder aus seinem Häuschen und kletterte an den Stangen hoch und lief eifrig in seinem Hamsterrad.

 

Die Eltern wollten ihren Kindern nicht glauben, als sie erzählten, dass am nächsten Tag ein Pferd in den Kindergarten kommt. Klaus Cordes hatte die Zügel fest im Griff und sein Sohn Luca durfte auf dem Pferd „Rila“ sitzen. Es ist 1,65 cm groß und frisst Möhren. Fast alle Kinder wollten es streicheln.

Kaninchen 

Zwerghamster

Axolotl

Pferd

Am Freitag, den 09.03.2018, feierten wir ein „Kuscheltierfest."

 

Alle Kinder durften ihr Lieblingskuscheltier oder ihren Teddy an diesem Tag mit in den Kindergarten bringen.

 

Zum Ende des Projekts "Tiere" und nach einigen "tierischen" Wochen im Kindergarten Holte kamen noch ein Hund und kurz vor Ostern auch noch ein Lamm zu Besuch.

Lamm  

Hund

Es war spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Kinder reagieren: zurückhaltend, neugierig, wissbegierig, zutraulich usw. Ein tolles Projekt für alle Kinder und pädagogischen Fachkräfte des Kindergartens.

 

Auch in der Kirche gibt es viele „Tiere“, die es zu entdecken gibt. Pastor Bleise zeigte den Kindern den Hirsch, das Lamm, die Taube und Gans, den Hund und Löwen, sowie den Bienenkorb.


12.02.2018

Wir feiern Karneval !

 

Einmal im Jahr außer Rand und Band lachen,
scherzen, tollen und Faxen machen,
sich verkleiden, Perücken und Masken tragen,
sich necken und foppen und Dummheiten sagen,
einmal im Jahr jemand anders sein:

 

Wir feiern Karneval !

Am Rosenmontag, den 12. Februar 2018, feierten wir mit den Kindern das Karnevalsfest. Durch Lieder, Fingerspiele, Bewegungsspiele und vieles mehr brachten wir den Kindern das Karnevalsfest nahe. In der Woche vor dem Karnevalsfest wurden die Kinder von uns an einem Tag „verzaubert“ (geschminkt).

 

Der Ablauf für unsere Karnevalsfeier am Rosenmontag sah folgendermaßen aus:

  • Um ca. 8.30 Uhr trafen wir uns zum Gruppenfoto in der Halle.
  • Danach fand ein kleiner Sitzkreis statt. Hier werden lustige Lieder gesungen, die Kinder stellten ihrer Verkleidung vor.
  • Ab 9:00 Uhr konnten die Kinder alle Gruppenräume besuchen und an verschiedenen Angeboten, die in den Gruppen- bzw. Nebenräumen stattfinden, teilnehmen und in der Kinderküche ein "Räuberfrühstück" frühstücken.Es gab Pommes mit Mayo und Ketchup.
  • Mit einer Polonaise, die Pastor Bleise anführte, ging es durch die Halle.
  • Alle Kinder schauten sich den Kurzfilm "Der kleine Maullwurf" an und tanzten zum Abschluss den Ententanz.


Auch am Dienstag, den 13.Februar, durften die Kinder noch einmal verkleidet zum Kindergarten kommen.


08.01.2018

Würzburger Trainingsprogramm ab Januar 2018 vom Kindergarten angeboten

 

Zum besseren Verständnis gibt es auf dem zugehörigen Informationsblatt einen kleinen Einblick in die 6 Übungseinheiten.

Würzburger Trainingsprogramm Information
PDF-Dokument [ca. 400 KB] , Stand: Januar 2018

 

Ab Januar 2018 möchte der Kindergarten St. Marien den werdenden Schulkindern gruppenweise das sogenannte Würzburger Trainingsprogramm „Hören – Lauschen – Lernen“ anbieten. Das Programm ist mit vielen Bildern, Bewegungs- und Singspielen spielerisch gestaltet und will den Kindern nicht nur Einblick in die Welt der Laute, sondern auch Freude am Umgang mit Sprache vermitteln.

 

Das Programm besteht aus verschiedenen Übungseinheiten, die inhaltlich aufeinander aufbauen und den Kindern Einblick in die Lautstruktur der gesprochenen Sprache vermitteln. Es geht nur um das genaue Hinhören und Zerlegen, nicht etwa um das vorgezogene Erlernen von Buchstaben oder gar das Lesen- und Schreibenlernen. Die Übungen beinhalten tägliche zehn- bis fünfzehnminütige Sitzungen in einem anderen Raum zu Beginn des Kindergartenvormittages.

 

Die phonologische Bewusstheit (= Erlernen einzelner Laute im Wort) eines Kindes lässt sich also bereits im Kindergarten ermitteln und spielerisch fördern. Gerade Vorschulkinder, also Fünf- bis Sechsjährige, befinden sich in einer sogenannten „sensiblen Phase“ für den Erwerb der phonologischen Bewusstheit. Sie erwerben diese Fertigkeit so leicht und spielerisch wie in keiner anderen Phase ihrer Entwicklung.

Durch eine spielerische Förderung kann auch Kindern, die über eine schwache phonologische Bewusstheit verfügen, mit viel Spaß der Weg für einen guten und problemlosen Schriftspracherwerb bereitet werden.

 

Auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihrem Kind freut sich Ihr Kindergartenteam !